Goran Kovačević und Friends: Appenzeller Balkanjazz-Stubete | Kulturgesellschaft Klosters

Goran Kovačević und Friends: Appenzeller Balkanjazz-Stubete

TASTENTAGE – Musik ganz nah

  • Musik
  • Weltmusik

Artikel - Goran Kovačević und Friends: Appenzeller Balkanjazz-Stubete

So. 04.04.2021 | 16:00 - 18:00

ARENA, Klosters

Der Akkordeonist, Professor für klassisches Akkordeon und Wandlungskünstler zwischen Stilen, Epochen und Kulturen Goran Kovačević und das Trio «Appenzeller Echo» bringen in ihrem Programm «Appenzeller Balkanjazz-Stubete» seit einiger Zeit die Volksmusiken des Balkans und des Appenzells zusammen und schaffen eine Symbiose nicht nur dieser zwei Musikkulturen, sondern flechten auch Klezmerrhytmen und indische Zigeunermusik in ihr Programm. Sie zeigen damit einmal mehr auf, dass Musik keine Grenzen kennt.
Gemäss ihrer Herkunft mischen Goran Kovačević, Josef und Benjamin Rempfler sowie Walter Neff mit leichter Hand Hiesiges und Dortiges, eigene und Kompositionen aus dritter Hand, Bewährtes und Experimentelles. Kovačević zelebrierte mit seiner Komposition «Both» ein Crossover-Stück von Klezmerrhythmen zu den Wurzeln der indischen Zigeunermusik, während Josef Rempfler eine Komposition von Walter Alder richtiggehend inszenierte.

Goran Kovacevic, Akkordeon
Appenzeller Echo mit
Josef Rempfler, Violine
Benjamin Rempfler, Hackbrett
Walter Neff, Bass

Peter Lenzin, Saxophon
Raphael Brunner, Akkordeon
Juan Diaz, Flöte

Wie viele Schweizer Volksmusiker sind die Rempflers und Neff Hobbymusiker. Landwirt und IT-Supporter ist der ältere Rempfler, Landwirt und Maurer-Polier der Jüngere und Neff ist Koch-Ausbildner. Der Profi im Quartett ist Kovačević, doch die Unterschiede stehen nur auf dem Papier. In der «Appenzeller Balkanjazz-Stubete» ist davon nichts zu spüren.
Zusammen zünden sie ein musikalisches Feuerwerk und nutzen die enormen Ausdrucksmöglichkeiten der jeweiligen Volksmusik, von traditioneller Streichmusik, Naturjodel mit Talerschwingen, Neukompositionen, Volksmusik aus Osteuropa und diversen Teilen Europas bis zu Jazz und freien Improvisationen.
Extra für die TASTENTAGE bringt Kovacevic nun die «Appenzeller Balkanjazz-Stubete» mit einem anderen Projekt aus seinem Schaffen zusammen, einem grade noch nicht geborenen mit dem Saxophonisten Peter Lenzin, dem Akkordeonisten Raphael Brunner sowie dem Flötisten Juan Diaz.
Es entsteht so ein vielfältiges Konzert-Programm, das am Schluss als Septett endet: eine Fusion verschiedener Stile und Projekte, eine Premiere, die auf der Basis der grossen musikalischen Kompetenz der beteiligten Musiker hohe Erwartungen weckt.

.
Herzlichen Dank folgenden Unterstützerinnen, Sponsoren und Gönnerinnen:
.
Davos Klosters; Kulturkommission Kanton Graubünden / Swisslos; Kulturkommission Prättigau; Anny Casty-Sprecher Stiftung; Fondation SUISA; Stiftung Anne-Marie Schindler; Pro Helvetia; Egon-und-Ingrid-Hug-Stiftung; Boner Stiftung für Kunst und Kultur; Cardon Stiftung, Klosters; Erica Stiftung; Handels- und Gewerbeverein Klosters
.
Maissen, Brillen und Kontaktlinsen, Klosters; Graubündner Kantonalbank, Beitragsfonds; Hotel Chesa Grischuna, Klosters; Rotary Club Davos/Klosters; Schawalder + Kocher, Advokatur | Notariat | Mediation, Klosters; Fleischzentrum, Klosters; Migros Kulturprozent; Helios Apotheke, Klosters; Buchdruckerei Davos; Schauerte, Klosters; A. Rüedi, Architekturbüro, Klosters; Fross Immobilien, Davos/Klosters; Alfina Immobilien, Klosters; Repower, Poschiavo; Monsteiner Bier, Monstein
.
Vanessa Muntinga, Klosters; Elisabeth und Hans David Meisser, Klosters; Pieter Deiters, Klosters; Hans Peter Kocher, Klosters; John Reisinger, Klosters; Francy Rüedi, Klosters; Rudolf Wassmer, Zürich; Caecilia Duwaer, Sint-Genesius-Rode (Be); Lilot Hegi, Böckten; Mattli & Hew, Davos/Klosters/Zürich; Danièle Meyer, Zollikon; Matthias Müller, Zürich; Ursula Pretzlik, Klosters; Rolf Paltzer, Klosters; Silvia Paradowski, Zürich; Piano Rätia, Davos, ; Christiane und Nicolaus Weickart, Klosters; C. und R. Winkler, Klosters
.
Maria Juliane Alban, Klosters; Dropa Drogerie Ambauen, Klosters; Fritz Hegi, Zürich; Fabio Giuri, Küblis; Beatrice Keller, Aarau; Gabriele Klemm, Wädenswil; Jürg Prader, Davos; Hanna Portmann, Zürich; Sigi Ritter, Davos; Edith Schmid, Massagepraxis, Klosters; R. Sprecher, Klosters; Nicole Stein Lötscher; Andri Steiner, Lavin; Marion Theus, Klosters; UBS Switzerland AG; Angelika Ruth Wilcke; Autohaus Willi, Chur
.
Ticket-Ermässigungen: Besucher/innen mit JazzCARD oder AHV-Berechtigte wählen die Kategorie «Gästekarte»
Studierende wählen die Kategorie «Mitglied»
Bitte einen entsprechenden Ausweis an der Kasse bereithalten.

Preis

Ohne Ermässigung:
CHF 70.- Sitzplatz unnummeriert

Gästekarte (Klosters, Davos):
CHF 65.- Sitzplatz unnummeriert

Mitglied (KgK/KGD/La Vouta):
CHF 60.- Sitzplatz unnummeriert

Kind (bis 18 J.):
CHF 35.- Sitzplatz unnummeriert

Veranstalter

Kulturgesellschaft Klosters

Film Extern