Ukraine-BENEFIZ mit dem ukrainischem Pianisten Vadim Neselovskyi | Kulturgesellschaft Klosters

Ukraine-BENEFIZ mit dem ukrainischem Pianisten Vadim Neselovskyi

Solo-Programm «Odessa»

  • Musik
  • Weltmusik

Artikel - Ukraine-BENEFIZ mit dem ukrainischem Pianisten Vadim Neselovskyi

Sa. 07.05.2022 | 17:00 - 18:30

Martinskirche, Chur

Tief betroffen ist der ukrainische Pianist Vadim Neselovskyi vom Krieg in seiner Heimat. In Odessa am Schwarzen Meer aufgewachsen, begann er dort am Konservatorium sein Musikstudium, bevor seine Eltern nach Deutschland auswanderten. Heute pendelt er zwischen Boston, wo er am Berklee College of Music unterrichtet, und Deutschland.
Ursprünglich war seine Solo-Programm «ODESSA» als poetische Hommage an seine Heimatstadt gedacht. Als musikalischer Rundgang durch die legendäre Stadt am Schwarzen Meer will Vadim darin an Orte seiner Kindheit und Jugend erinnern, und die Zuhörer:innen dorthin führen und daran teilhaben lassen.
-
Mit den russischen Angriffen auch auf Odessa hat das Programm nun eine andere Note erhalten: Es ist ein Zeichen gegen das Unrecht, welches jetzt in seiner früheren Heimat geschieht. Es erinnert an die Menschen, die in diesen Tagen der täglichen Gefahr ausgesetzt sind, verletzt oder getötet zu werden. Und es setzt der Stadt Odessa ein Denkmal.
Der Pianist und Komponist Neselovskyi ist ein begnadeter Grenzgänger zwischen dem Jazz und der Klassik. Ohne Berührungsängste lässt er sich inspirieren von Rachmaninoff über Gismonti bis Jarrett. Doch so sehr er Jazzmusiker ist, so sicher ist er sich selbst, dass der Kern seiner Musik in der Komposition liegt: «Ich habe irgendwann als Komponist angefangen, und als Komponist werde ich irgendwann sterben. Komponieren ist das Wichtigste in meinem musikalischen Schaffen.»

Kooperation JAZZCHUR / PIANO RÄTIA / PHIL'S CONCERT- UND SHOWTECHNIQUE / TASTENTAGE KLOSTERS
Mit grossem Dank an die Reformierte Kirche Chur.
-
Die Kollekte kommt vollumfänglich der Ukraine-Hilfe Graubünden zugute.

Preis

Kollekte für die Ukraine-Hilfe

Veranstalter

TASTENTAGE / Kulturgesellschaft Klosters

Film Extern